Ananas

  • Die Ananas ist auf Soleado als Frucht und Symbol alltäglich präsent.
    Als Nationalfrucht genießt die Ananas auf Soleado eine besondere Wertschätzung und Präsenz. Dabei ist sie im Archipel ursprünglich nicht heimisch, sondern durch meltanische Kolonisten eingebracht worden. Heute ist sie als Nutzplanze ein wirtschftlicher Faktor für die Insel, und als Symbol ein verbindendes Element für die soleadische Nation.

    Geschichte
    Im Zuge der meltanischen Kolonisation wurde die Ananaspflanze testweise um 1789 nach Soleado gebracht. Der damalige meltanische König war ein begeisterter Botaniker und hatte eine besondere Schwäche für die Ananas. Daher suchte er für seine Lieblingsfrucht die besten Anbaugebiete innerhalb seines Einflussbereiches. Der Anbau der Ananas war auf Soleado ein voller Erfolg, die Erträge waren beispiellos. Allerdings machte die leichte Verderblichkeit einem erfolgreichen Export ein Strich durch die Rechnung. Aufgrund fehlender Kühlmöglichkeiten während der Transporte konnten die soleadischen Früchte nicht gewinnbringend in Antica vermarktet werden. Zwar hatte die soleadische Ananas in den Folgejahren einen guten Ruf als besonders süße und geschmackvolle Südfrucht, konnte aber erst mit Einführung von Kühlschiffen erfolgreich auch in anderen Teilen der Welt gewinnbringend vermarktet werden. Ebenfalls trug die Erfindung der Konservendose zur Verbreitung der soleadischen Ananas bei. Heute ist Soleado zwar längst nicht mehr unter den größten Ananas-Produzenten, aber dennoch vor allem im hochpreisigen Segment weltweit eine feste Größe.

    Besonderheiten
    Die soleadischen Ananas stehen in dem Ruf besonders süß und aromatisch zu sein. Zudem weisen sie einen hohen Anteil an Vitamin C und wichtigen Enzymen auf.

    Verwendung
    Der größte Teil der produzierten Früchte (etwa 65%) geht als Frischware auf die Reise zu den weltweiten Märkten. Auch die Weiterverarbeitung zu Saft oder Konserven (12%) ist bedeutend und geschieht größtenteils in Soleado selbst. Auf den soleadischen Inseln ist die Weiterverarbeitung zu Ananaswein oder Ananasbier beliebt und wird erfolgreich betrieben.

    5.930 mal gelesen