Helden des Amateurtums

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Helden von CAI
    Tondra. Sie haben gekämpft, geschwitzt, geblutet, gejubelt, doch eines haben sie nie: Die Köpfe hängen gelassen! Der Club Atlético Independiente Rio Soleado (CAI) vertrat Soleado in Dreibürgen beim UMSL-Pokal 2017. Dies bedeutete, dass Amateure auf kommerzialisierte Proficlubs trafen.
    Im letzten Jahr, als dieser Pokal auf unserer wunderschönen Insel stattfand, beendete CAI die Gruppenphase mit einem Punkt und einer Tordifferenz von -12. Für den neutralen Beobachter war klar, dass die Staatsamateure niemals mithalten können. Doch die Spieler von CAI zeichnete etwas aus, dass jeder Proficlub vermissen lässt: Spaß & Freude am Spiel!
    Während es in anderen Nationen meist nur um das Geld geht, welches im Fußball erwirtschaftet werden soll, so zelebrieren wir auf Soleado den Fußball ganz anders. Wir lieben ihn so, wie er sein soll, in seiner Reinkultur! Wir spielen nicht für Geld, wir spielen weil es spaß macht! Weil er verbindet, weil er die Leidenschaft in uns weckt, er gibt uns Kraft, er nimmt uns Berührungsängste, er gibt uns das Gefühl alles erreichen zu können!
    Mit diesen Emotionen reisten auch unsere Recken von CAI nach Dreibürgen, mit dabei der harte Kern der Piratas Rojos. Niemanden war zu irgendeinem Zeitpunkt wichtig, wieviele Punkte man holen muss oder wieviele Tore geschossen werden müssen. Es ging um den Spaß, ums Dabeisein. Um Jenes, was den soleadischen Fußball und die soleadische Fußballkultur auszeichnet: Leidenschaft, Emotionen & Liebe.

    Und so sorgte vorallem die soleadische Fußballdelegation in Dreibürgen für Stimmung! Ob neben dem Platz, auf dem Platz oder auf der Tribuna!

    Selbst die heimischen Ultras des SV Reichstal 05 besuchten die Hinchadas aus Rio Soleado in ihrer Unterkunft. So war vorallem unsere soleadische & sozialistische Lebensfreude ein Beiwerk, ohne dass der Pokal wohl nicht annähernd so grandios geworden wäre.


    Die Spieler von CAI und ihr Trainer Luciel de la Mata trugen auch ihren großen Anteil daran. Independiente konnte tatsächlich mit den Proficlubs mit halten!
    So schlug man die SG Dynamo aus Tir mit 5:0! Der FC Eule Hohenburg, der Vetreter für Dreibürgen, hatte gegen unsere marqsistischen Amateurkicker gar keine Chance und kam mit 12:3 unter die Räder. Lediglich gegen die Finalisten musste man sich geschlagen geben.
    Am Ende standen für unsere Amateure aus Rio Soleado tatsächlich 6 Punkte und 23:19 Tore zu Buche! Welch ein Erfolg für unser sozialistisches Equipo!

    Heute kehren die Helden des Amateurtums in die Heimat zurück. Sehnsüchtig warten bereits jetzt schon rund 5.000 Hinchadas auf ihre geliebte Mannschaft & Trainer Luciel de la Mata am Aeropuerto in Tondra. Lasst sie uns begrüßen & vorallem für diesen Erfolg feiern!


    Bilder
    • Umslpokal2017.jpg

      196,48 kB, 859×697, 90 mal angesehen

    681 mal gelesen

Antworten 2